VIELFÄLTIGE AUSWAHL AN FEINEN JUWELEN UND GOLDSCHMUCK

Peridot

Der Peridot ist die transparente Edelstein-Varietät des Olivins, eines Minerals, der die grüne Farbe bereits imNamen trägt. Im Gegensatz zu vielen anderen Edelsteinen tritt der Peridot nur in dieser einen Farbe Grün auf, weshalb er auch als eigenfarbiger Edelstein bezeichnet wird. Da die Farbe bei solchen ideochromatischen Edelsteinen aus dem Stein selbst heraus erzeugt wird, ist sie auch von der Art der Lichtquelle unabhängig und behält unabhängig von Blickwinkel und Beleuchtung immer den gleichen Ton. Am begehrtesten ist das intensive wiesenfrische Grün, dem ein leichter goldener Ton beigemischt ist. Die Farbskala kann von hellem Grün bis hin zu Olivgrün und bräunlichem Grün reichen. In der letzten Zeit kommen aus Pakistan Peridots mit einem leuchtenden Apfelgrün, die sich wegen ihres frischen Naturtons besonderer Beliebtheit erfreuen. Für alle Freunde des Minerals Olivin lohnt sich eine Reise zum Mond, den die Oberfläche des Erdtrabanten besteht zu einem nicht geringen Teil aus Olivin. Auf der Erde muss man zumindest die seltenen Edelsteinqualitäten länger suchen. Eine bekannte Lagerstätte ist die Vulkaninsel St. John (Zabargad, ehemals Zebirget), in der schon zu alttestamentlichen Zeiten abgebaut wurde, und die in kleinen Mengen immer noch Peridots liefert. In der Bibel ziert er unter dem Namen Chrysolith (grüner Stein) das Brustschild des Hohepriesters. So nimmt es nicht Wunder, dass der Peridot im Mittelalter und noch im Barock gerne für kirchlichen Schmuck und sakrale Kunstwerke verwendet wurde. Heute wird für Schmuckzwecke geeigneter Peridot unter anderem in Brasilien, den USA (Arizona), China, Myanmar und Pakistan abgebaut.

Produkte zu diesem Thema