Ein Picknick im Grünen, Bauchkribbeln und ihre Liebste im Arm. Der Sommer ist die Jahreszeit für Verliebte und für romantische Hochzeiten. Sie spielen mit dem Gedanken, Ihrer Angebeteten einen Heiratsantrag zu machen? Dann darf ein wunderschöner Verlobungsring natürlich nicht fehlen. Die Frage nach dem richtigen Ring ist dabei oft nicht leicht zu beantworten. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, welcher Verlobungsring Ihre Partnerin vor Glück dahinschmelzen lässt. Denn auch heute wählt in der Regel immer noch der Mann den Ring aus, den er beim Heiratsantrag seiner Liebsten an den Finger steckt. Dieser Moment ist einer der emotionalsten im Leben einer Frau, daher sollte das Schmuckstück absolut perfekt sein.

Heiratsantrag

Über den idealen Moment für einen Heiratsantrag kann man sich unzählige Gedanken machen. Möglichkeiten gibt es viele: Bei einem romantischen Candle Light Dinner zu zweit, in großer Runde bei einer Familienfeier oder bei einem Konzert im ausverkauften Stadion, im Urlaub, bei einem Abendspaziergang oder bei Kerzenschein und Kaminfeuer im gemeinsamen Zuhause. Egal für welchen Ort Sie sich entscheiden, den krönenden Höhepunkt dieses besonderen Augenblicks bildet die Übergabe des Verlobungsrings. Die richtige Wahl ist deshalb von großer Bedeutung. 

Was gefällt Ihrer Partnerin?

Der Verlobungsring muss Ihrer Partnerin natürlich gefallen. Daher ist es äußerst wichtig zu wissen, welchen Geschmack Ihre Liebste hat. Soll es eher klassisch und schlicht oder extravagant und auffallend sein? Hilfreiche Hinweise geben unter anderen die Kleidung und die Art des Schmuckes, den Ihre Freundin vor allem im Alltag trägt. Hier lassen sich Stil, Vorlieben für Material und Farbe gut ableiten. Ebenfalls zu beachten: In der Regel wird der Verlobungsring täglich getragen. Schließlich soll jeder sehen, welch glücklicher Moment vor der Tür steht und wie stolz sie darauf ist, ihre große Liebe gefunden zu haben. Daher ist auch die Form des Ringes nicht unerheblich. 

Ringform

Einer der beliebtesten Verlobungsringe ist der Solitärring, also ein Ring, der einen Diamanten mit Brillantschliff in sich trägt. Die Ringschiene ist schlank, die Fassung unauffällig gehalten, damit der Halbkaräter, Einkaräter oder gar Zweikaräter besonders gut zur Geltung kommt. Ein Diamant-Solitär funkelt einzigartig und behält seinen Glanz ein Leben lang. Die Einbindung des Diamanten erfolgt meist mithilfe einer Krappenfassung, bei der der Stein von schmalen Edelmetallstreifen gehalten wird. Wohingegen bei der Spannfassung der Diamant mit seitlichen Nuten versehen ist und so der Eindruck entsteht, als würde der Stein in der Ringschiene schweben.

Es muss natürlich nicht immer gleich ein Diamantring oder Brillantring sein, denn Verlobungsringe ohne Edelstein können ebenfalls sehr reizvoll aussehen. Denkbar ist auch, einen Diamanten oder Brillanten später einzusetzen und ihn dann zum Ehering „umzuwandeln“.  

Etwas günstigere, aber trotzdem wunderschöne Varianten für einen Verlobungsring sind Edelsteinringe, Saphirringe, Rubinringe oder Smaragdringe. Diese Schmuckstücke gibt es ebenfalls als Memory Ring (auch Memoire Ring, Eternity Ring oder Alliance Ring genannt). Hier ist die Ringschiene umlaufend mit wunderschönen Edelsteinen besetzt, wodurch der Ring besonders atemberaubend funkelt.

Überlegen Sie genau, über welches Schmuckstück sich Ihre Glückliche am meisten freuen würde und entscheiden sich dann. Vergessen Sie aber nicht, auch wenn die Gefühle Ihrer Herzdame bei der Ringwahl natürlich an erster Stelle stehen, dass Ihnen der Ring selbst ebenfalls gefallen sollte. Leicht wird es sicher nicht, am Ende entscheidet Herz – genau wie bei der Liebe.

Material

Beim Material des Ringes gibt es eine breite Auswahl. Viele favorisieren Gelbgold und Weißgold. Wer es gern etwas farbintensiver bevorzugt, kann Rotgold oder Roségold wählen. Dabei sind tolle Farbkombinationen wie beispielsweise bei Weißgold und einem Brillanten möglich. Der Vorteil von Goldringen liegt in seiner großen Langlebigkeit und dem sehr geringen Abrieb. Zudem verliert das Metall im Gegensatz zu Silber nicht an Farbe. Es ist außerdem unempfindlicher gegenüber Umwelteinflüssen wie Luft, Wasser oder Sonneneinstrahlung.  

Welches Material Sie am Ende auswählen, ist natürlich trotzdem letztlich Geschmackssache. Eine große Auswahl finden Sie im Online-Shop von Caratheum.

Die richtige Größe

Ist die Wahl des Ringes getroffen, müssen Sie nur noch herausbekommen, welche Größe das Schmuckstück haben soll, damit es einwandfrei an den Finger passt. Am einfachsten ist es, wenn Sie einen Ring aus dem Schmuckkästchen Ihrer Liebsten leihen und mit zum Juwelier nehmen. Wenn Sie ganz genau zu sein wollen, messen Sie den Innendurchmesser des Rings aus. Legen Sie ihn dafür auf ein Lineal und lesen Sie den inneren Abstand ab. Weitere Hinweise zur richtigen Ermittlung der Ringgröße finden Sie hier.

Beratung und großes Angebot

Caratheum bietet eine große Auswahl atemberaubender und einzigartiger Verlobungsringe. Schauen Sie doch gleich im Online-Shop vorbei oder überzeugen Sie sich im Showroom von der hohen Qualität unserer faszinierenden Schmuckstücke. Gern beraten wir Sie persönlich telefonisch unter 089 / 500 398 0 oder in unserem Ladengeschäft in der Geigenbergerstraße 51 in München.