Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit. Nach anstrengenden Arbeitswochen steht endlich Urlaub vor der Tür. Am Strand ein Sonnenbad nehmen und es sich abends in seinen Lieblingsoutfits gut gehen lassen. Natürlich dürfen dabei auch die besten Schmuckstücke nicht fehlen. Ohrringe, Ketten, Ringe und Armbänder – doch welche Accessoires sollten Sie mit auf Reisen nehmen? Die richtige Auswahl ist wichtig, denn nicht jedes Schmuckstück ist für Sonne, Hitze, Strand und Sonnencreme geeignet. Wir geben Ihnen ein paar hilfreiche Tipps, damit es im Urlaub für Ihren Lieblingsschmuck keine bösen Überraschungen gibt.

Welcher Schmuck reist mit?

Überlegen Sie genau, welchen Schmuck Sie mit in den Urlaub nehmen wollen. Muss es wirklich die wertvolle Südseeperlen-Kette oder das Brillant-Collier sein? Sicher haben Sie auch viele andere schöne und farbenfrohe Accessoires. Wenn Sie trotzdem nicht auf Ihre wertvollsten Schmuckstücke verzichten wollen, weil diese Ihnen am liebsten sind, fragen Sie vorher im Hotel nach, ob es einen Safe gibt, in dem der Schmuck sicher verwahrt werden kann.
Nicht unwichtig für die Auswahl des Schmucks ist auch das Wetter an Ihrem Urlaubsziel. Ist mit hohen Temperaturen zu rechnen, können Finger etwas anschwellen, sodass Ringe nicht mehr richtig passen. Ketten wirken bei großer Hitze ebenfalls häufig unangenehm, zudem könnten Sonnencreme und Schweiß den Tragekomfort beeinträchtigen. Zudem reagieren viele Edelsteine empfindlich auf direkte Sonneneinstrahlung, ihre Farbintensität geht dadurch verloren. Auch Perlen sind anfällig gegenüber Sonne.
Ideal sind dagegen Ohrringe, sie beeinträchtigen nicht das Wohlbefinden und sehen in Kombination mit einem schönen Sommerkleid zur Strandparty oder zum Candle-Light-Dinner besonders hübsch aus.

Welche Verpackung ist am besten?

Die wichtigste Regel vorneweg: Nehmen Sie Ihren Schmuck unbedingt im Handgepäck mit. Wenn ein Koffer verloren geht, ist fast alles ersetzbar, nur Ihr Lieblingsschmuck nicht.
Zur Aufbewahrung empfiehlt sich eine kleine Schmuckbox, damit alles übersichtlich an einem Ort verpackt ist. Aber auch die typischen Originalverpackungen Ihrer Accessoires können Sie problemlos verwenden. Dort sind Ketten, Ringe, Anhänger und Ohrringe sicher verstaut. Sollten Sie nicht so viele Schatullen zur Verfügung haben, lassen sich Ringe beispielsweise auch über ein verschließbares Armband ziehen, so kann auf Ihrer Reise nichts verloren gehen.
Doch Vorsicht, Ketten können unterwegs schnell ein Knäuel werden. Wenn Sie keine passende Box zur Hand haben, nehmen Sie einen langen Strohhalm, ziehen die Kette durch und verschließen beide Enden. Sehr hilfreich sind auch sogenannte Schmuckrollen, die weich gepolstert und mit zahlreichen Fächern ausgestattet sind.

Worauf Sie im Urlaubsort achten sollten

Zum Baden oder Schwimmen sollte Schmuck unbedingt abgelegt werden. Vor allem auf Salzwasser reagieren Edelmetalle empfindlich, aber auch im Schwimmbad ist es empfehlenswert, den Kontakt von Schmuck mit Chlorwasser zu vermieden. Zudem verblassen viele Schmucksteine, wenn sie eine längere Zeit im Wasser sind.
Ungünstig ist es ebenfalls, wenn Schmuck mit Sand in Berührung kommt, da sich speziell feine Körner in den Fassungen festsetzen können. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre Accessoires mit Sonnencreme in Berührung geraten. Die fetthaltigen Stoffe können das Material beeinträchtigen. Am Strand sollten Sie daher auf Ihre Schmuckstücke verzichten und diese lieber am Abend oder bei einem Stadtspaziergang tragen.